Bezirk
de

Über Gott

Wir glauben an den dreieinigen Gott, an Vater, Jesus Christus und den Heiligen Geist.

Gott, der Vater, ist der Schöpfer der Welt.

In Jesus Christus ist Gott selber Mensch geworden. Er hat für uns gelebt, ist für uns gestorben und auferstanden.

Im und durch den Heiligen Geist ist Gott im Gläubigen am Wirken.

Über die Menschen

Gott schuf den Menschen als sein Gegenüber und nach seinem Ebenbild. Aber Gott machte uns nicht zu abhängigen Marionetten, die nicht anders können als Gott zu lieben, sondern gab uns einen freien Willen und einen scharfen Verstand. Diesen setzen die Menschen seit jeher auch immer wieder dazu ein, sich von Gott loszusagen. Dieses „ohne-Gott-leben-wollen“ nennt die Bibel Sünde. Sünde ist nicht primär eine Tat, sondern ein Zustand. Der Mensch befindet sich in einer gestörten Beziehung mit Gott. Das wirkt sich auch katastrophal auf das Zusammenleben unter Menschen aus. Wir glauben deshalb, dass jeder Mensch hilfs- und erlösungsbedürftig ist.

Über Gottes rettendes Handeln

Gott ist in Jesus Christus selber Mensch geworden. Er liess sich von den Menschen zum Sündenbock machen. Durch Jesus Christus werden wir mit Gott und unseren Mitmenschen versöhnt. Wer seine Schuld bekennt, dem wird sie abgenommen. Wir werden frei von selbstverschuldeten und von aufgelegten Lasten, die unsere Leben schwer machen.

Über die Bibel

Die Bibel ist die Grundlage für das, was wir über Gott und uns Menschen glauben. Sie ist Richtschnur für Leben und Glauben. Die Bibel ist ein Buch voller Berichte und Erfahrungen, wie Menschen Gottes Reden vernommen und sein Handeln erlebt haben. Wir verstehen die Bibel als Heilige Schrift, in der Gott sich zeigt und bis heute zu den Menschen spricht.

Über die Kirche

Die christliche Gemeinde ist der Ort für Gemeinschaft von Menschen, die Jesus nachfolgen. Es gibt dabei nicht DIE EINE wahre Kirche. Der Glaube an Gott wird in unterschiedlichen Kirchen verschieden verkündigt und gelebt. Die EMK pflegt bewusst den Kontakt zu anderen Kirchen und engagiert sich in der Evangelischen Allianz, im Kirchenbund und der Ökumene (siehe rechte Spalte). Bei uns sind Frauen und Männer gleichberechtigt und können ohne Unterschied alle Ämter und Aufgaben in der Kirche übernehmen.

Über unsere Verantwortung

Glaube und tätige Liebe gehören zusammen. Diese Überzeugung hat die EMK von ihren Anfängen bis in die Gegenwart geprägt. Schon 1908 verabschiedete sie eine Erklärung, die bekenntnishaft die Verantwortung der Glaubenden in sozialen Fragen festhält. Nicht zuletzt diese sozialen Grundsätze fordern uns immer wieder heraus, unseren Glauben in dieser Welt für andere erfahrbar zu machen.

Was wir NICHT glauben...

… dass wir alles wüssten oder richtig machen würden

… dass wir allein im Besitz der Wahrheit seien

… dass Christen stets wunderbare und liebe Menschen seien

… dass SIE Nichts glauben 🙂

Scroll Up